Terrorismus

Eine Jesidin wundert sich …

… über das zweierlei Maß für die Männer des IS und die Frauen. Düzen Tekkal fordert gleiche Strafen für die Täterinnen. Denn die IS-FRauen waren alles andere als passiv.

Jetzt im Kino: "Utøya 22. Juli"

Im Jahr 2011 ermordete der rechtsradikale Norweger Anders Breivik 67 Menschen. Das Massaker, das sich auf der Insel Utøya ereignete, wurde nun von Regisseur Erik Poppe verfilmt. In 71 Minuten rekonstruiert er das Geschehen in Echtzeit - und stellt die Opfer in den Mittelpunkt.

Die Heldin von Freital

Die rechte „Gruppe Freital“ wurde jetzt zu hohen Haftstrafen verurteilt. Nur eine Frau hatte gewagt, gegen die Neonazis zu protestieren: Steffi Brachtel. Die Kellnerin machte öffentlich, wie Flüchtlinge in der sächsischen Kleinstadt attackiert wurden. Dafür wurde sie als „Verräterin“ und „Antifa-Hure“ beschimpft.

Grußwort Alice Schwarzer

Am 19. Dezember, ein Jahr nach dem Attentat, protestieren BürgerInnen ab 18 Uhr auf dem Ku‘damm/Ecke Rankestraße. Ein Grußwort von Alice Schwarzer. Denn weder um die Opfer – 12 Tote und etwa hundert Verletzte – noch um die Hintergründe der Tat hat der Staat sich bisher angemessen gekümmert.

Elisabeth Badinter: Darum schweigen alle!

„Am Anfang dachte ich, es sei eine Fake News – so ungeheuerlich war die Folterung und Ermordung von Sarah Halimi", sagt die französische Philosophin. Und kritisiert scharf das mediale und politische Schweigen.

Woran ist der Attentäter zu erkennen?

Mehr zum Thema

Anzeige