#TimesUp

Anzeige

Artikel zum Thema

Bombshell: Rächerin Charlize

Das ZDF macht den ganzen November über einen Programmschwerpunkt zu MeToo. Im Mittelpunkt der Reihe steht der Film "Bombshell - Das Ende des Schweigens" (ZDF-Mediathek) Darin brilliert wieder einmal Charlize Theron. Sie hat gute Gründe, in dem Film mitzuspielen.

Weinstein: 23 Jahre Gefängnis!

Am 24. Februar wurde er für schuldig befunden. Am 11. März, wurde Harvey Weinstein – der Auslöser der MeToo-Debatte – zu 23 Jahren Gefängnis verurteilt. Ein großer Tag nicht nur für Weinsteins Opfer, sondern für alle Frauen. Warum nicht nur das Urteil gegen den Hollywood-Mogul ein Meilenstein ist, sondern der ganze Prozess.

Weinstein-Prozess: „Wir sind stark!“

Während Harvey Weinstein demonstrativ gebeugt ins Gericht rollt, demonstrieren seine Opfer Kampfgeist. Sie fordern „Justice for Survivors!“ „Dieser Tag macht uns bewusst, wie weit wir gekommen sind“, erklärte Schauspielerin Rose McGowan (Foto). Inzwischen gibt es eine weitere Anklage gegen Weinstein.

Oscar für Frances McDormand

Für ihre rabiate Mutter in „Three Billboards“ galt sie als Favoritin für den Oscar. In ihrer emotionalen Dankesrede erinnerte sie daran, wie viele Favoritinnen es geben KÖNNTE. "Darf ich alle weiblichen Nominierten im Saal biten, aufzustehen", rief McDormand unter Jubel von der Bühne. Und verließ sie mit nur zwei Worten: "Inclusion Rider". Eine Klausel, mit der sich Produkionsfirmen der Vielfalt verpflichten.

And the Oscar goes to... #MeToo?

Es wird eine spannende Oscar-Nacht - aber diesmal liegt das nicht nur an den Filmen. Welchen Raum wird die #MeToo-Debatte auf der 90. Oscar-Verleihung einnehmen? Werden die Schauspielerinnen wieder in Schwarz kommen, wie bei den Golden Globes Anfang Januar? Und werden wir erfahren, was Hollywood tun will, damit es nicht so weitergeht?

Natalie Portman: „Ihr seid puritanisch!“

Auf dem Women's March 2018 redete die amerikanische Schauspielerin Natalie Portmann Klartext über den "sexuellen Terrorismus". Das Video ihres Auftritts in Los Angeles auf dem Frauenmarsch am 20. Januar 2018 wurde im Netz tausendfach geteilt.
Mehr zum Thema