trans

Anzeige

Artikel zum Thema

Selbst definiert: "Ich bin eine Frau"

Im Kreisverband der Grünen in Reutlingen hat im August 2021 ein Mann auf einem Frauenquoten-Platz für den Vorstand kandidiert. Darf der das? Ja. Denn der verheiratete Familienvater mit zwei Kindern und Dreitagebart „definiert sich als Frau“. Niemand hat ihm widersprochen.

LFT: Cancel Culture gegen Lesben?

Gegen das LesbenFrühlingsTreffen hagelte es Boykottaufrufe. Die Bremer Senatorin zog ihre Schirmherrschaft und Zuschüsse zurück. Was war da los?

Frauen werden abgeschafft!

J.K. Rowling hatte ihre Solidarität mit Forstater erklärt und Meinungsfreiheit gefordert. Auch für sie sind Frauen mehr als „Menschen, die menstruieren“. Warum die Harry-Potter-Schöpferin die Transbewegung kritisiert und sich für Frauen stark macht.

Maya Forstater siegt vor Gericht!

Der britischen Steuerexpertin war gekündigt worden, weil sie das „biologische Geschlecht“ zur „Realität“ erklärt hatte. Sie klagte – und verlor zunächst. Jetzt bekam Maya Forstater in zweiter Instanz doch noch Recht. Das Urteil ist ein Meilenstein: Es schiebt den Sprechverboten in der Trans-Debatte einen Riegel vor.

Ist Leni Breymaier „transphob“?

Die SPD-Bundestagsabgeordnete ist gegen das „Selbstbestimmungsgesetz“ – aus Überzeugung. Das brachte die Genoss*innen von SPDqueer auf die Palme. Die gingen die Parteikollegin scharf an und unterstellten ihr „Dummheit“ und „Positionen von rechts außen“. Doch Breymaier bekam auch reichlich Unterstützung.

Geschlechtswechsel via Sprechakt

Sollen sich biologische Männer auf dem Standesamt zur Frau erklären dürfen? Haben 14-Jährige bald das „Recht“ auf Genital-OPs? Das sogenannte "Selbstbestimmungsgesetz", also der Geschlechtswechsel via "Sprechakt", von Grünen und FDP wurde jetzt im Bundestag von Union und SPD abgelehnt.
Mehr zum Thema