Vergewaltigung

Anzeige

Artikel zum Thema

England: Gesetz verhindert!

In Großbritannien drohte ein Gesetz pro „Selbstdefinition“. Wie Feministinnen gemeinsam mit Opfern dieser Ideologie die Gefahr noch abwenden konnten. Und wie der High Court ein bahnbrechendes Urteil fällte: Die 23-jährige Keira Bell, der mit 18 die Brüste amputiert wurden, hatte den Staat verklagt.

Britinnen auf den Barrikaden

Der Mord durch einen Polizisten an Sarah Everard im März 2021 war der Auslöser. Seitdem gehen Frauen in Großbritannien auf die Straße und protestieren gegen Gewalt gegen Frauen und für mehr Schutz. Und was tut Boris Johnson? Nichts. Denn das würde die Polizei ja überlasten. Nun machen auch noch K.O.-Spritzen die Runde.

Schweiz: Forensic Nurses

Wer glaubt, dass Frauen, die nach einer Vergewaltigung in die Notaufnahme kommen, dort angemessen betreut werden, irrt. In der Schweiz läuft das anders. Dort gibt es Forensic Nurses. Sie leisten psychologische Hilfe und sichern Spuren für die Rechtsmedizin. Und sie haben eine Botschaft für Täter.

Ovuorie: Gegen Frauenhändler!

Die nigerianische Journalistin schleuste sich als „Prostituierte“ in einen Frauenhändlerring ein – und zahlte einen hohen Preis. Für ihren Mut wurde Tobore Ovuorie jetzt mit dem „Freedom of Speech Award“ der Deutschen Welle ausgezeichnet. EMMA hat mit ihr gesprochen.

Schweiz: Nur Ja heißt Ja!

Die Schweizerinnen kämpfen für ein neues Sexualstrafrecht. Jetzt hat die Frauenzentrale Zürich eine aufrüttelnde Kampagne gestartet. Denn in der Schweiz muss ein Täter immer noch den Widerstand des Opfers mit Gewalt überwinden, damit die Tat als Vergewaltigung gilt. Ein Nein reicht nicht.

Der Fall Wedel - ein Weinstein?

Die Staatsanwaltschaft erhebt gegen den Regisseur Anklage wegen Vergewaltigung. Seine Verteidigung greift schon vor Beginn des Prozesses das mutmaßliche Opfer an. Die AnwältInnen beklagen die „beispiellose Vorverurteilung“ ihres Mandanten. Einer der drei Verteidiger ist ein guter, alter Bekannter.
Mehr zum Thema