Vergewaltigung

Das Schweigen brechen!

Der Tag gegen Gewalt fällt dieses Jahr in die Wochen gegen Gewalt. Kein Wunder: Das Problem ist epidemisch, auch in Deutschland. Im Land der Kanzlerin sind die Frauen bisher noch bemerkenswert still im internationalen Aufschrei gegen die Männergewalt.

„Tariq Ramadan hat mir mit dem Tode gedroht“

Das sagt die Muslimin Henda Ayari, die den schillernden Islamgelehrten und Muslimbruder der Vergewaltigung beschuldigt. Hier ihre Geschichte. Ayari, die erste, die Ramadan beschuldigte (weitere folgten gerade), hat ihre Geschichte der französischen Frauenzeitschrift ELLE erzählt. Es ist die Geschichte vieler Opfer.

Tariq Ramadan: ein Vergewaltiger?

Ein Weinstein-Skandal erschüttert die islamische Welt: Der „Reform-Salafist“ und Muslimbruder Ramadan soll mehrere Frauen brutal vergewaltigt haben. Ramadan unterrichtet an Universitäten und ist Mitglied mehrerer EU-Kommissionen für „islamisches Recht und Ethik“ sowie den „Dialog mit Muslimen“.

Darum zeigen Frauen so selten an!

Bei sexueller Gewalt werden die Opfer nicht selten zu Täterinnen gemacht. Und alle, die ihnen beistehen, wie die TraumatologInnen, gleich mit. Die aktuelle EMMA enthüllt ein Netzwerk von Psychologen, Anwälten und JournalistInnen, für die Angeklagte (fast) immer unschuldig sind und mutmaßliche Opfer Lügnerinnen.

Boris Palmer, der Unbequeme

Wenn er den Mund aufmacht, kriegen seine grünen ParteifreundInnen Schnappatmung. Boris Palmer, seit 2007 Oberbürgermeister von Tübingen, wagt unbequeme Wahrheiten auszusprechen – zum Beispiel die über die gestiegenen sexuellen Übergriffe durch geflüchtete junge Männer in seiner Stadt.

Das Problem, das jetzt einen Namen hat!

Die Erfahrungsberichte, die Frauen im Netz unter #MeToo posten, zeigen vor allem eins: Wir leben in einer Gesellschaft, in der Gewalt gegen Frauen als normal gilt. So normal, dass sogar die Frauen sie häufig gar nicht wahrnehmen. In einer Kultur, in der Frauen als maximal verfügbar gelten, nicht zuletzt dank der Pornografie.
Mehr zum Thema

Neue Kommentare

Pippilotta Vikt...18. Januar 2018

Catherine Deneuve entschuldigt sich

Oh ja @Jolanda, Sie haben so recht. Durch diese Entwicklung fühle ich mich auch…

Markus8617. Januar 2018

Catherine Deneuve entschuldigt sich

Wenn für den vergewaltigenden Mann sexuelle Lust keine Rolle spielt, wie ist es…

jolanda17. Januar 2018

Catherine Deneuve entschuldigt sich

Auch in der westlichen Welt, schränken Männer - sehr oft in Gruppen - unsere F…

ModernTimes17. Januar 2018

Oprah: „Die Zeit der Täter ist vorbei!“

Bei meinen Vergleichen ging es nur vielleicht im Fall der Erpressung um den selb…

Pippilotta Vikt...17. Januar 2018

Catherine Deneuve entschuldigt sich

Schade, daß die Deneuve den Text noch nicht einmal gelesen hat, den sie untersc…

Emma Ausgaben

Forschen!

Für deine Arbeit oder zum Vergnügen.

Der FrauenMediaTurm

Der FrauenMediaTurm (FMT) ist ein Informationszentrum zur Geschichte der Emanzipation, ein Hort des lebendigen Gedächtnisses. Ohne Geschichte keine Zukunft. Die Bestände sind digital erschlossen und auf mehreren Wegen recherchierbar.

Der EMMA-Lesesaal

Alle EMMA-Ausgaben, von 1977 bis 2012, können gratis gelesen werden: im digitalen EMMA-Lesesaal. Ein Pionierprojekt von EMMA in Kooperation mit dem Hochschulbibliothekszentrum NRW und dem FrauenMediaTurm.
Zum EMMA-Lesesaal.