Werbung

Bei Männern ist Grau cool

Wie immer so auch hier: George Clooney und Barack Obama sind grau supersexy, bei Jamie Lee Curtis und Angela Merkel sieht das schon anders aus. Zweierlei Maß. Das nervt!, findet Kunstprofessorin Claire Robinson. Sie beleuchtet die Hintergründe des Färbediktates für Frauen: eine Milliardenindustrie.

Gillette wirbt mit dem neuen Mann …

… und das Internet rastet (mal wieder) aus. Ein Erfolg. Für den Rasiererhersteller aus dem Hause P&G. Aber auch für den Feminismus? Denn jetzt werden ja sogar Männer-Produkte mit emanzipierten Botschaften beworben. Was heißt das?

Wir brauchen eine Stimme!

Junge Frauen müssen an vielen Fronten kämpfen, findet Julia. Was tun, wenn ein Fliesenleger mit nackten Frauenkörpern wirbt? Und sogar der eigene Freund lieber wegschaut? Mehr Bewusstsein für Frauenrechte tut not. Nicht nur, wenn es um Prostitution geht. Aber zum Glück gibt es die EMMA: "Die hilft mir dabei!"

Call a Pizza: Brünette in Blumen?!

Eingereicht von Salka: "Was bietet der Pizzalieferant 'Call a Pizza' der Kundschaft in seinen Frühlingswochen? Eine süße Brünette, die sich nackt in Blumen räkelt! Wen interessiert da noch die blasse Zucchini-Pizza im Hintergrund..."

Wenn Barbie experimentiert ...

Am Mittwoch wurde zum zweiten Mal der „Goldene Zaunpfahl“ in Berlin vergeben. Für „absurdes Gendermarketing“, von der Bibel für sie & ihn bis zur Kuschel-Motorsäge. EMMA hat mit Almut Schnerring, Mitinitiatorin des Preises, gesprochen. Und stellt einige KandidatInnen vor. Die Nominierten sind in der Tat mehr als absurd.

Verschleiertes Model bei Katjes. Jes or no?

Katjes macht jetzt Werbung mit einer streng-verschleierten Frau. "Alles veggie“, verspricht das Unternehmen, sprich: halal. Hashtag: „Achte mal drauf!“ Worauf Katjes mal achten sollte? Vielleicht ja auf das, was die liberalen Muslime in Deutschland so sagen. Über das Kopftuch. Und jetzt auch über Katjes.
Mehr zum Thema

Anzeige