Zensur

Anzeige

Artikel zum Thema

Debattenkultur in der Szene

Auch "Der Spiegel" kommentiert das Gender-Dossier in EMMA, wirft Alice Schwarzer sprachliche Nähe zur AfD vor und der Kritik an den Gender Studies "Aufgeregtheit". Wie erschreckend die Queer-Szene schon zuvor auf das Buch „Beißreflexe“, auf dem die Gender-Kritik beruht, reagiert hatte, beschreibt hier Hannah Wettig.

Helga Schütz: Im Land geblieben

In der DDR fielen ihre Drehbücher häufig der Zensur zum Opfer. Jetzt feierte die Romanautorin und gelernte Gärtnerin ihren 80. Geburtstag.

www.piratinnen-im-netz.de

EMMA Januar/Februar 2003 Jede dritte Frau ist heute drin. Aber Mädels: Worauf wartet ihr eigentlich, auf Pornojagd zu gehen im Internet? Und auch und vor allem den in der virtuellen Welt grassierenden Sexisten endlich so richtig Beine zu machen! "Sie haben Post". Wenn die freundliche Frauenstimme im Computer

Irmtraud Morgner: Die Trobadora

In den 70er Jahren, in denen die rebellisch werdenden Frauen nach Vorbildern suchten und die herrschenden Männer in Ost wie West unruhig wurden, erschien ihr "Roman in dreizehn Büchern und sieben Intermezzos" mit dem vielversprechenden Titel: "Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz de Diaz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura".

Die bengalische Löwin

Taslima Nasrin scheut nicht Tod noch Teufel. Fundamentalisten wollen sie ermorden, doch sie kämpft weiter für die Würde der Frauen in Bangladesch. Sie ist die einzige Frau in der Männerrunde. Inmitten des tristen Graus der Herrenanzüge leuchtet ihr pinkfarbener Sari provokant. Die Gynäkologin Taslima Nasrin ist

Kampf den Kinder-Pornos!

Fünf Provider unterschrieben am 14.4.2009 vorab die Abmachung mit dem Bundeskriminalamt (BKA), dass sie bereit sind, Kinderpornoseiten zu blockieren, es sind: Deutsche Telekom, Vodafone/Arcor, Alice, Kabel Deutschland, O2. Drei Provider unterzeichneten nicht (mit Argumenten wie "Zensur" etc.), es sind: 1&1,
Mehr zum Thema