Große Berge, feuchte Täler & jede Menge Wald

Ja, das "Ferienland Schwarzwald". Bekannt für seinen feinen Humor. Und für "Große Berge, feuchte Täler & jede Menge Wald". Direkt neben der Silouhette einer scheinbar nackten Frau mit Schwarzwaldhütchen. "Bei dieser Kampage fehlen mir ehrlich gesagt die Worte....", schreibt EMMA-Leserin Jeanette. Den Artikel dazu hat sie in der Südwest Presse gefunden. Darin erklärt ein gewisser Hans-Peter Weis, stellvertretender Geschäftsführer der "Ferienland Schwarzwald GmbH": Man habe einfach mal etwas Neues abseits verstaubter Kampagnen ausprobieren wollen. Sorry Peter, aber so platter Sexismus? Staubiger gehts nicht. 

An "Ferienland Schwarzwald" schreiben: info(a)dasferienland.de

 

 

 

 

Werbung

Kommentare

Wie einfallsreich. Im welchen feuchten Tal wohnt denn Weis? Im hinteren, eingeklemmt zwischen den beiden mächtigsten Bergen, wo es immer so fürchterlich windig ist?

...... was manche für Probleme haben.....

Profilfoto von Edgar

Zur Ferienzeit vielleicht noch schnell - der Ausgewogenheit halber - ein modifizierter Slogan: Hohe Tannen, stramme Zapfen & Jede Menge wildes Moos

Ich habe über diese unsägliche Werbung vor ein paar Tagen im TV erfahren.
Wirklich schockiert hat mich, dass diese Idee / dieses Design eine junge Frau "auf dem Gewissen hat" und im Interview sagte, sie fände das gar nicht sexistisch!!
Kann sie das wirklich ernst meinen? Und wenn ja, wie naiv ist sie dann??

Das wollte die Werberin wohl darstellen (analog zu "Berlin ist sexy") und hat deswegen bewußt Bordellwerbung mit Schwarzwald kombiniert. Eigentlich ist es ja prinzipiell eine gute Werbeidee, den Schwarzwald als sexy darzustellen. Und es ist ja auch nicht verboten, die Bodellwerbung zu imitieren. Und das zeigt sehr schön, dass man auch genauso gut die ganze Gleichberechtigung in den Müll treten und darauf spucken kann, wenn man die Prostitution erlaubt. Dann sind alle gesellschaftlichen Werte korrumpiert und ad absurdum geführt. Ist es nun sexistisch, wenn ich die Werbung von Bordellen nachzeichne? Kann Bordell-Werbung auch nicht-sexistisch sein? Aber es ist doch angeblich ganz neutrale Sexarbeit und dann darf man doch auch neutral werben. Diesen Blödsinn hat die Werberin offenbar geglaubt und sich damit tierisch in die Nesseln gesetzt. Tja, wer es zu spät merkt, den straft die Gesellschaft.

Dieses "Schwarzwald-Mädel" ist nackig. Da muss Contra-Werbung her: "Steife Brise, lange Ruten & jede Menge Wasser - FERIENLAND NORDSEE"
Gegen die sexistische Schwarzwald-Werbung mit Bollenhut-PinUp: "Große Berge, feuchte Täler & jede Menge Wald. Ferienland Schwarzwald."

https://plus.google.com/photos/+Clemens-Ratte-Polle/albums/5648061276788...

Original:
https://www.facebook.com/Ferienland.im.Schwarzwald/posts/697208703681595
von
FERIENLAND IM SCHWARZWALD GMBH
www.dasferienland.de
#Sexismus #Schwarzwald #Werbung #Nordsee #Ferienland #ContraWerbung

Profilfoto von Edgar

'Eindeutig Zweideutiges' hat im "Ferienland Schwarzwald" Tradition (s. Bild 2 "Schöne Aussichten" in Furtwangen oder Bild 4 "Sportlich auf der Höhe", ein Werbeplakat des Ferienortes Schönwald).

Quelle: Schwarzwälder Bote v. 22.08.2014
"Nach Wirbel um Werbung: Ferienland macht Rückzieher" (mit einem Hinweis auf EMMA")

http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.schoenwald-nach-wirbel-um-werbu...

En passent:
Die EMMA-Ausgabe Juli/August 2013 mit der Titelaufschrift "KLITORIS Die Königin der Lust" dürfte sicherlich auch die Auflagenhöhe gesteigert haben ...
Mich würd's freuen !

http://www.emma.de/artikel/klitoris-die-koenigin-der-lust-308912

Profilfoto von Edgar

@LinEma: Von wegen "tierisch in die Nesseln gesetzt " oder von der Gesellschaft abgestraft ... Die angehende Werbe-Designerin hat ganz andere Erfahrungen/Lehren daraus gezogen:
"
"Es ist zwar schade, aber ich finde es in Ordnung, wenn das Ferienland die Anzeige zurückzieht. Nachdem viele Menschen es als frauenfeindlich angesehen haben war klar, dass etwas passieren musste", räumt die 24-Jährige gegenüber dem Schwarzwälder Boten ein. "Ich dachte nie daran, dass der Entwurf frauenfeindlich sein, jemanden beleidigen könnte, es sollte einfach lustig sein. Ich stehe zu meiner Heimat und dass ich eine Frau bin".

Auch wenn die Anzeige jetzt in der Tonne landet, freut sich die junge Künstlerin trotzdem über die große Resonanz. Das Ferienland sei nun in aller Munde. Viele Anrufe und großen Zuspruch gebe es von allen Seiten. Auch Ferienland-Geschäftsführer Julian Schmitz habe sich schon bei ihr gemeldet. "Er meinte, wir müssen unbedingt noch mal etwas Cooles und Lustiges machen, aber diesmal mit einem Mann und weniger zweideutig", so die Design-Studentin augenzwinkernd.

Der Einstieg in die Werbebranche ist Selina Haas mit dem eindeutig zweideutigen Plakat jedenfalls geglückt. Im kommenden Frühjahr will sie in Schonach eine Werbeagentur eröffnen.
"
Quelle: Schwarzwälder Bote v. 22.08.2014 "Nach Wirbel um Werbung: Ferienland macht Rückzieher"

Profilfoto von Edgar

'Eindeutig Zweideutiges' hat im "Ferienland Schwarzwald" Tradition (s. Bild 2 "Schöne Aussichten" in Furtwangen oder Bild 4 "Sportlich auf der Höhe", ein Werbeplakat des Ferienortes Schönwald).
Zu finden im "Schwarzwälder Bote" v. 22.08.2014: "Nach Wirbel um Werbung: Ferienland macht Rückzieher" (mit einem Hinweis auf EMMA")
Dabei fällt mir ein:
Die EMMA-Ausgabe Juli/August 2013 mit Torso und dem Titel "KLITORIS Die Königin der Lust" dürfte sicherlich auch die Auflagenhöhe gesteigert haben ... Mich würd's freuen !

Die Werbeidee war ja, dass Schwarzwald sexy sein soll. Leider wird nun der Schwarzwald mit nuttig und mit problematisch assoziiert. Da darf man schon formulieren: "in die Nesseln gesetzt" . Die Emma wird meines Wissens nicht mit nuttig assoziiert. Die haben haben offenbar alles richtig gemacht. Die angehende Werbefachfrau leider nicht. Das soll natürlich nicht heißen, dass diese den Beruf nicht weiter ausüben darf oder diesen Beruf nicht weiterhin verfolgen sollte. Das heißt einfach nur, dass die Werbekampagne nicht den erwünschten Erfolg erzielt hat.

Seiten

Neuen Kommentar schreiben

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.