Feministin

Meghan Murphy: Freiwillig entfremdet

Die kanadische Bloggerin empört sich.

Die Künstlerin ist anwesend

Im Jahr 2010 hat Marina Abramovic ihre weltweit beachtete Performance „The Artist is present“ im MoMa in New York gemacht. Jetzt ist die Künstlerin 70 geworden. Alice Schwarzer hat alle 460 Seiten der Autobiografie von Abramovic gelesen – und ist tief, tief beeindruckt. Von Marinas Mut, ihrer Kreativität, ihrem Schmerz.

Siri Hustvedt: Ich habe große Angst

Sonia Mikich (Foto li) traf die Schriftstellerin in New York und sprach mit ihr über die bevorstehenden Wahlen. Hustvedt wählt Clinton – und ärgert sich über die Klischees. Das Gespräch der WDR-Chefredakteurin ist Teil der langen USA-Nacht in der ARD von Sonntag auf Montag: „Wie ticken die Amerikaner?“ Wir sehen, wie zerrissen das Land ist.

Margarete Stokowski: Eine eigene Stimme

Alice Schwarzer über den Essay der 30-Jährigen.

Liebe Elfriede!

Alice Schwarzer gratuliert Elfriede Jelinek zum 70. Geburtstag. Und sie erinnert sich an frühere Begegnungen, vor allem an ein Gespräch von 1989. Darin redet Jelinek sehr offen über sich, ihr Werk und die Welt. „Ich bin eine Frau mit männlicher Anmaßung“, sagt sie. „Mein Problem ist, dass ich so weiblich bin.“

Alice Schwarzer: Hillary greift nach den Sternen!

Alice Schwarzer über die Kandidatin, die alle antifeministischen Klischees der Welt kassiert - und die gegen die Karikatur eines Machos antritt. Ihre Mutter war im Waisenhaus und ein Dienstmädchen. Ihr Ehemann war Präsident. Und sie hat schon vor 56 Jahren nach den Sternen gegriffen.
Mehr zum Thema

Neue Kommentare

happy16. Januar 2017

Silvester: Geht Ideologie vor Realität?

Pejo Boeck, Gründungsmitglied der Grünen und einst auch kommunalpolitisch akti…

Kalimohan14. Januar 2017

Silvester: Geht Ideologie vor Realität?

Die Religion, speziell die monotheistische Religion, ist ein Grundbaustein des P…

Klara Verstand13.01.2017, 20:52

Abgesehen davon, das der Artikel recht oberflächlich und plakativ ist, sollte s…

AnnaK13. Januar 2017

Die Würde der Frau ist unantastbar!

Ich stimme Dir weitestgehend zu, doch Würde kommt von Würdigen und das tun Tä…

maxima813. Januar 2017

„Sexualassistenz“: Wolf im Schafspelz!

"Denkassistenz - machen wir ja schon! ;-)" Natürlich, ohne Frage. Allerdings sc…

Emma Ausgaben

Forschen!

Für deine Arbeit oder zum Vergnügen.

Der FrauenMediaTurm

Der FrauenMediaTurm (FMT) ist ein Informationszentrum zur Geschichte der Emanzipation, ein Hort des lebendigen Gedächtnisses. Ohne Geschichte keine Zukunft. Die Bestände sind digital erschlossen und auf mehreren Wegen recherchierbar.

Der EMMA-Lesesaal

Alle EMMA-Ausgaben, von 1977 bis 2012, können gratis gelesen werden: im digitalen EMMA-Lesesaal. Ein Pionierprojekt von EMMA in Kooperation mit dem Hochschulbibliothekszentrum NRW und dem FrauenMediaTurm.
Zum EMMA-Lesesaal.