Anzeige

Artikel zum Thema

Femen: Stoppt Femizide!

Mit einer spektakulären Aktion protestierten die Femen dagegen, dass Frauenmorde immer noch als Privatsache betrachtet werden. Noch immer erfasst die Kriminalstatistik das Tatmotiv „Frauenhass“ nicht. Nicht nur damit verstößt Deutschland gegen die Istanbul-Konvention. Was Frauenministerin Giffey tun muss.

Französinnen in der Offensive

Sie sind seit Monaten das Thema Nr. 1 in Medien und Politik - und auf der Straße: Die Männer, die ihre eigenen Frauen umbringen. 137 allein im Jahr 2019. Frauenministerin Schiappa legte einen Aktionsplan vor und Präsident Macron schaltete sich persönlich ein: Gegen das Versagen von Polizei und Justiz!

So ein #Spahnsinn!

Die Femen haben eine Veranstaltung mit Jens Spahn gestürmt. Nicht nur sie sind wütend über dessen Abtreibungs-Politik. Seit Monaten rumort der Protest. Gegen Spahns Fünf-Millionen-Scherz: Eine Studie zu den psychischen Folgen von Abtreibungen. Wann zieht der Minister endlich Konsequenzen?

Femen: „Geht mit uns auf die Straße!“

Fordert Inna Shevchenko (Foto links). Schließlich wollen Femen ihren Oben-ohne-Protest gegen Prostitution und für Emanzipation „in der ganzen Welt verbreiten“.

„Ich kann nicht ständig in Tränen ausbrechen!“

Die eine kam in Tunis für 29 Tage ins Gefängnis, weil sie oben ohne auf der Straße für die Freilassung von Amina Sboui protestiert hatte. Die andere hat in Mannheim SAP-Arena-Verbot, weil sie oben ohne auf Heidi Klum zugestürmt ist, live bei Germanys Next Top Model.

Femen protestieren gegen Woody Allen

Die Femen haben die Bühne in der Elbphilharmonie gestürmt. Da saß: Woody Allen mit Band. Solchen Protest ist er nicht gewohnt. Denn seit Jahren herrscht Schweigen über die Missbrauchs-Vorwürfe gegen den Hollywood-Liebling. Die Femen fordern: Dieses Schweigen muss aufhören.
Mehr zum Thema