Frauen in Führungspositionen

Mette Frederiksen: Die Konsequente

Sie ist Dänemarks neue Regierungschefin. Die 42-Jährige Sozialdemokratin ist die zweite Frau auf ­diesem Posten, der jüngste Ministerpräsident – und die erste alleinerziehende Mutter. Sie gewann die Wahl auch dank ihrer Migrationspolitik.

Pop: power to the women!

Wir treffen uns auf der c/o pop in Köln. Das Panel „Power to the women“ findet in einem Nebenraum statt. Aber die Botschaft von Desiree Vach aus Berlin (li) und Vanessa Reed aus London ist zentral. Und sie kommt nicht von irgendwem.

Margrethe Vestager: Eier für Brüssel

Sie will die erste Kommissionspräsidentin in der Geschichte der EU werden. Die Dänin und bekennende Feministin steht für ein hartes Durchgreifen. Als EU-Kartellwächterin macht Margrethe Vestager den Tech-Riesen das Leben schwer.

Women in Tech

Google, Amazon, Apple, HP – Silicon Valley ist fest in Männerhand. Allerdings wird der Griff langsam lockerer. Die Branche hat erkannt, dass Frauen die Unternehmen erfolgreicher machen und dass All-Boys-Clubs seit #MeToo nicht mehr so gut ankommen.

Natalie Urwyler: Gekämpft und gewonnen

Sie ist Ärztin in einem in der Schweiz noch männerbeherrschten Beruf. Zeit, dass sich das ändert, findet sie. Sie hat damit angefangen.

Nancy Pelosi: Pelosi – die Gegenspielerin

Die Amerikanerin Nancy Pelosi ist die prononcierteste Gegenspielerin von Präsident Trump. Gerade ist sie zur Sprecherin des US-Repräsentantenhauses gewählt worden - und ist damit die mächtigste Frau in den USA. Zum zweiten Mal. Schon beim ersten Mal hat EMMA die Politikerin und bekennende Feministin porträtiert, in der März/April Ausgabe 2007.
Mehr zum Thema

Anzeige