Frauen in Führungspositionen

Anzeige

Artikel zum Thema

Barbara Slowik: Die Polizeichefin

Barbara Slowik ist Chefin von rund 25.000 Bediensteten. Die stehen gerade an der Front - attackiert und gelobt. Sie ist die erste Frau auf dem Posten. Macht die Juristin alles richtig? Sie prescht vor - und erntet Gegenwind. Das neue Berliner Antirassismusgestz zum Beispiel sieht sie kritisch.

IHK-Präsidentin: Die Erste

Die Kölner IHK war lange eine Kammer des Schreckens - zumindest für Frauen. Im Januar ist nun zum ersten Mal nach 222 Jahren eine Frau zur Präsidentin der IHK gewählt worden: Nicole Grünewald. Sie will Reformen, Transparenz – und weitere Frauen hochholen. Jetzt herrscht Kammerflimmern.

Vergesst das Kuchenbacken!

Im März hat im tiefen Westfalen kurz die Erde gebebt. Tatsächlich wäre beinahe zum ersten Mal in der Geschichte eine Frau Bauernpräsidentin geworden: Susanne Schulze Bockeloh. Der Bauernverband hätte mit ihr das langersehnte Signal an die Frauen in der Landwirtschaft gesendet: Bäuerinnen, ihr seid wichtig!

Katy Roewer - Die Managerin

Die Vorstandschefin setzt sich dafür ein, dass auch Mütter Karriere machen können. Sie selbst geht mit couragiertem Beispiel voran: Die Mutter eines Sohnes ist Führungskraft des Otto-Konzerns - und arbeitet in Teilzeit.

Merkels Idee war sie nicht

Ursula von der Leyen wird der erste Deutsche und die erste Frau an der Spitze der EU. Alle Länder sind dafür – nur die deutsche SPD ist dagegen. Nach quälendem Geschacher wird nun eine Deutsche Nr. 1 in der Brüsseler Politik und eine Französin, Lagarde, Nr. 1 der Europäischen Zentralbank. Läuft doch.

Mette Frederiksen: Die Konsequente

Sie ist Dänemarks neue Regierungschefin. Die 42-Jährige Sozialdemokratin ist die zweite Frau auf ­diesem Posten, der jüngste Ministerpräsident – und die erste alleinerziehende Mutter. Sie gewann die Wahl auch dank ihrer Migrationspolitik.
Mehr zum Thema