Gender Gap

Anzeige

Artikel zum Thema

Lindner und die Jungs

Die Medien verschweigen den Gender Gap bei den Wahlen, dabei war er wahlentscheidend: für die Verluste der Union und die Gewinne der SPD. Am größten ist der Gender Gap bei der FDP: Lindners Boygroup wählten nur halb soviele junge Frauen wie junge Männer.

Haseloff verdankt Sieg den Frauen

Hätten in Sachsen-Anhalt nur Männer unter 60 gewählt, hätte sich die CDU ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der AfD geliefert. Doch das verhinderten die Wählerinnen. Damit setzt sich der Trend der letzten Wahljahre fort: Frauen haben schon immer weniger rechts gewählt. Und der Gender Gap ist wieder mal gewaltig.

Frauen: Auf einen Schlag sichtbar!

Die Britin Caroline Criado-Perez hat mit ihrem Buch "Unsichtbare Frauen" für die Sichtbarkeit von Frauen weltweit gesorgt - in Forschung, Geschichte, im Alltag. Dafür erhält sie nun den NDR Kultur-Sachbuchpreis 2020. Ihr Buch ist nicht nur ein gigantischer Augenöffner zu fehlenden Daten, es ist systemrelevant!

„Die Erste - aber nicht die Letzte!“

Die erste schwarze Frau wird Vizepräsidentin der USA! Bei ihrer Antrittsrede trug sie Weiß - die Farbe der Suffragetten. Und dankte sehr vielen Frauen. „Ich stehe auf ihren Schultern,“ sagte die Tochter einer alleinerziehenden Mutter, Krebsforscherin und Black-Panther-Aktivistin. Hier ein Auszug.

Wer hat Biden und Harris gewählt?

Joe Biden hat die Präsidentschaftswahl gewonnen! Auch wenn Trump es immer noch nicht verstanden hat. Den Sieg hat Biden vor allem den schwarzen Frauen zu verdanken. 91 Prozent von ihnen haben für den Demokraten und seine Vizepräsidentin Kamala Harris gestimmt. Anders sieht es bei den weißen Frauen aus.

Thüringen: Frauen verhindern Höcke

JedeR vierte WählerIn hat in Thüringen die AfD mit Björn Höcke gewählt. Das ist keine gute Nachricht. Es gibt aber eine noch schlechtere. Bei den Männern zwischen 18 und 60 wählte sogar jeder dritte die AfD und ihren Landeschef, der Deutschland eine „tausendjährige Zukunft“ prophezeit.
Mehr zum Thema