Gesetz

Anzeige

Artikel zum Thema

Frauenhass im Netz? Gibt’s nicht!

Das meint offenbar das Justizministerium. Im neuen Gesetzentwurf, der „Hatespeech“ im Internet eindämmen soll, kommen Frauen jedenfalls nicht vor. Mal wieder. Dabei sind Frauen die mit am meisten beleidigte und bedrohte Menschengruppe. EMMA fordert seit Jahrzehnten, Frauenhass als politische Kategorie einzuführen.

Sunitha Krishnan: „Prostitution weltweit abschaffen!“

Sunitha Krishnans Initiative Prajwala für verkaufte Mädchen und Frauen ist weltweit einmalig. Alexandra Eul hat sie in Indien besucht.

Knesset beschließt Freierbestrafung!

Zehn Jahre hat die Abgeordnete Aliza Lavie (Foto mi) dafür gekämpft. Jetzt wird Israel das neunte Land, in dem Sexkäufer zur Verantwortung gezogen werden. Außerdem gibt es Förderprogramme für Aussteigerinnen und Präventionsprogramme in den Schulen. Und Deutschland? Begnügt sich weiterhin mit einem zahnlosen Gesetz.

Wie mager darf Marianne sein?

Rund 40.000 Mädchen und Frauen in Frankreich leiden an Magersucht. Ein Gesundheitsgesetz - inklusive eines Verbots von Magermodels - soll Abhilfe schaffen.

Wer gehört zum dritten Geschlecht?

Vanja (Foto) hat es mit seiner/ihrer Klage geschafft: Laut Verfassungsgericht muss künftig ein dritter Geschlechts-Eintrag im Pass möglich sein. Aber für wen gilt das? Nur für intersexuelle Menschen, die körperlich weder eindeutig weiblich oder männlich sind? Oder reicht, wie bei Transsexuellen, das psychische Empfinden?

"Ein grauenvoller Schnellschuss!"

Apropos Frauenhass: Das „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ ist in Kraft getreten. Wir haben Medienanwalt Thomas Brehm gefragt: Was bringt es gegen Sexismus? Seine Antworten sind ernüchternd. Das Gesetz war ein Prestigeprojekt gegen den Online-Hass. Doch eine Gruppe ist mal wieder auf der Strecke geblieben…
Mehr zum Thema