Historische Entwicklung

Sie sind schwach & stark zugleich

Urvashi Butalia ist eine der bekanntesten Aktivistinnen und Literaturwissenschaftlerin. Hier erzählt sie die ­vielfältige Geschichte der Frauenbewegung in Indien.

Über die Ausstellung „Facing India“

Zwei Jahre lang ­bereiste Kuratorin ­Ruhkamp den ­indischen Subkontinent, traf Künstlerinnen, ­sichtete Werke. ­Zuguterletzt wählte sie sechs aus und lud sie ein, ihre Werke in ­Wolfsburg auszustellen.

Frau Architekt?

Dieses Jahr wird die Architekturbiennale in Venedig zwar von zwei Frauen kuratiert, den Irinnen Yvonne Farrell und Shelley McNamara. Aber rechnet man die Japanerin Kazujo Sejima (Biennale 2010) hinzu, standen in ihrer rund 40-jährigen Geschichte nur drei Frauen an der Spitze der wichtigsten Architektur-Ausstellung der Welt. Dagegen regt sich Protest.

Homo-Fußballerinnen treten an!

Neue Freiheiten und alte Repression gleichzeitig sind heute Alltag in Russland. Denn während der Westen Russland und seinen Staatschef mit Misstrauen und Häme überschüttet, geht das Leben für 146 Millionen RussInnen weiter. Sie wünschen sich mehr Offenheit, auch vom Ausland.

Zeit zum Stricken!

Auch Männer stricken neuerdings für Frauenrechte, ja sogar Pussymützen. Wie die Parlamentarier im Berner Bundeshaus (Foto). Dass Männer stricken, ist nicht neu. Die Geschichte des Strickens enthüllt: Sie hingen sogar als erste an der Nadel.

Ab jetzt kann geheiratet werden!

Seit dem 1. Oktober 2017 sind auch Frauen & Frauen und Männer & Männer auf deutschen Standesämtern willkommen. Die „Ehe für alle“ ist gültig. Alice Schwarzer erinnert an die Geschichte dieser „Kulturrevolution“: 1984 forderte EMMA erstmals die Homo-Ehe – da war der Widerstand noch groß. Auch bei den Homos…
Mehr zum Thema

Anzeige