Körperbild

Anzeige

Artikel zum Thema

Ich bin Frauenbewegung!

Für die erste Staffel ihrer Satireshow hat Carolin Kebekus den Grimme-Preis gekriegt. Am Donnerstagabend (22.45 Uhr) startet nun die zweite Staffel. Dass Carolin Kebekus nicht nur lustig, sondern auch totale Feministin ist, hat sie im EMMA-Interview gezeigt.

Die düstere Sehnsucht

Billie Eilish scheint sie am genauesten zu treffen: Die düstere Stimmung, in die viele Jugendliche mit Schmerz, aber manchmal auch mit Lust versinken. Ein Porträt der berühmten Musikerin.

Krieg gegen Frauenkörper

Im Krieg gegen den weiblichen Körper wird immer schärfer geschossen. Die Psychoanalytikerin Susie Orbach, wichtigste Denkerin der Körperpolitik, über die Frontverläufe. Wie Sechsjährige via Schönheits-Apps ihre Körper zerlegen und Youtube-Stars sich in Barbies verwandeln. Und was das mit allen Mädchen und Frauen macht.

Sexualisierte Kinderserien

Das deutsche Kinderfernsehen ist eine Beleidigung für Augen und Seele. Allerdings nur für Mädchen. Ihre Heldinnen werden immer dünner und immer nackter. Organe hätten in diesen Körpern gar keinen Platz. Mit piepsigen Stimmchen sprechen die Mädchenfiguren dämliche Dialoge. Was soll das?

Mit Mehltüten gegen Misswahlen!

Großbritannien, 20. November, 1970: "Miss World" soll gewählt werden. Aber: "Miss World" ist ein Objekt des Patriarchats. Also nieder damit! Die Frauen des Women’s Liberation Movement wollen die Wahl torpedieren. Der Film "Miss World" zeigt ein Stück feministischer Geschichte vom Feinsten.

Rackete: #freenippleday

Eine italienische Zeitung hat Rackete gerügt, weil sie ohne BH vor Gericht erschienen ist. Feministinnen riefen zum Protest auf. Am darauffolgenden Samstag sollten alle Italienerinnen ohne BH auf die Straße gehen – aus Solidarität mit der Kapitänin und für das Recht auf einen freien Körper.
Mehr zum Thema