Männlichkeit

Anzeige

Artikel zum Thema

Toronto: Incels und ihr Frauenhass

Alek Minassian, der Attentäter von Toronto, tötete aus Frauenhass. Jetzt wird er dafür von den sogenannten „Incels“ als „Held“ gefeiert. Wer sind die Incels? Diese „unfreiwillig zölibatären“, also von Frauen zurückgewiesene Männer, zelebrieren zu Zehntausenden in Foren ihre Gewaltfantasien. Und manchmal macht einer ernst.

Emanzen, entspannt euch!

Ein Mann redet uns Frauen ins Gewissen. Er findet: „Frauen sind angekommen, ja werden hofiert. Und Männerbündnisse sind nur noch Folklore.“ Hat er recht? Michael Bröcker ist Chefredakteur der "Rheinischen Post" und Vater von zwei Kindern. Er behauptet: Was Frauen noch nicht können, ist Gelassenheit.

Männlichkeitswahn: von Köln bis Kobane

Rocker & Rechte gegen Gotteskrieger: Alice Schwarzer analysiert die Folgen des Männlichkeitswahns - von Köln bis Kobane. Der Beitrag erschien am 26. Oktober in der FAS. Am selben Tag marschierten die Hooligans in Köln gegen den Islamischen Staat auf.

Alice Schwarzer: Gewalt & Geschlecht

Noch sind die Ursachen des Airbus-Unglücks nicht geklärt. Aber die Debatte über Amoktrips schlägt hohe Wellen. Fakt ist, dass die Täter überwiegend Männer sind. Diese Tatsache wollen viele nicht wahrhaben. So wie lange geleugnet wurde, dass es Gewalt in der Familie gibt. Also müssen wir auch darüber reden!

Die Rückkehr der öffentlichen Gewalt

Was hat der Amoklauf von Jens R. in Münster mit islamistischen Selbstmordattentaten zu tun? Vielleicht mehr als wir denken. Dass erwachsene deutsche Männer mörderische Rachefeldzüge öffentlich inszenieren, ist ein neues Phänomen. Der erste war der Pilot Andreas Lubitz.