Pädosexualität

Anzeige

Artikel zum Thema

Woody Allen & die Fakten

Rowohlt hat die hoch umstrittenen Memoiren des Filmemachers veröffentlicht, den seine Adoptivtochter Dylan seit 28 Jahren des Missbrauchs beschuldigt. Weder die Fakten noch die Proteste stören den deutschen Feuilletonbetrieb. Der schwärmt seit Jahrzehnten unerschütterlich von dem Armen.

Woody Allen: Wie lange will man noch die Fakten leugnen?

Rowohlt will die Memoiren von Allen veröffentlichen. Dagegen gibt es Proteste. Nun soll dem "Moralpöbel" dringend "das Maul gestopft werden". Fordert die FAZ. Der Fall ist seit über zwanzig Jahren bekannt, ebenso die gewünschten "Augenzeugen" und ein Gerichtsurteil. Wie dreist sind die Missbrauchs-Leugner?

Vanessa Springora: Die Einwilligung

Sie war 14, er war 50 - und ein gefeierter Schriftsteller. Und alle wussten Bescheid und taten nichts. Pädophilie galt in den 1970ern in der Pariser Intelligenzia als chic. Springoras Buch "Le Consentement" über ihre "freiwillige" Beziehung zu Gabriel Matzneff , das ganz Frankreich aufrüttelte, erscheint auf Deutsch.

Adèle Haenel: Ich klage an!

Adèle Haenel steht der Schrecken noch ins Gesicht geschrieben. Dabei ist es 18 Jahre her, dass der Regisseur Ruggia begann, die damals 12-Jährige sexuell zu belästigen. Doch an diesem 4. November spricht sie zum ersten Mal öffentlich darüber …

"Epstein wurde ermordet"

Breaking News. Amy Robach, die Anchorwoman des Senders ABC News, erklärt: Mit 100%ger Sicherheit sei Epstein ermordet worden! Sie habe schon seit drei Jahren alles gewusst, sei aber zum Schweigen gezwungen worden. Der Pädophile Epstein habe seine Kunden erpresst.

Die Kinder von Lügde

Das erste Urteil im Fall Lügde ist gefallen: Bewährungsstrafe für den Täter. Opferschutzverbände kritisieren das „opferfeindliche Urteil“. scharf. Auch vor dem Prozess war viel von den Tätern die Rede – und wenig von den Kindern, die sie missbrauchten. EMMA traf eine Initiative, die das ändern will.
Mehr zum Thema