Prostitutionsgesetz

Anzeige

Artikel zum Thema

Corona: Das Pascha ist pleite!

Europas größtes Bordell musste Insolvenz anmelden – obwohl das Pascha offenbar Kurzarbeitergeld kassierte. Ist das der Beginn des Bordell-Sterbens? „Die Frau kommt auf die Welt, um einem Mann zu dienen und zu gehorchen.“ Mit diesem Credo eröffnete Pascha-Besitzer Hermann Müller 1996 seine Sexfabrik.

CDU-Frauen für Freierbestrafung!

Nach den 16 Bundestagsabgeordneten fordern nun auch die CDU-Frauen, die Bordelle zu schließen und die Freier zu bestrafen. „Der Körper einer Frau ist keine Ware“, erklärt Frauenunion-Vorsitzende Annette Widmann-Mauz (Foto). Deutschland schütze nicht die Prostituierten, sondern die Bordellbetreiber.

Botschafter einer besseren Welt

Per-Anders Sunesson ist Schwedens „Sonderbotschafter für die Bekämpfung des Menschenhandels“. Berlin könnte viel von ihm lernen. In Griechenland sagte ein Staatsanwalt zu ihm: Ich bin froh in einem Land zu leben, wo ich mir jederzeit einen Blowjob kaufen kann.

"Es kann nur besser werden!"

Helmut Sporer hat 44 Jahre lang im Rotlicht-Milieu ermittelt. Er ist überzeugt, dass im Kampf gegen die Ausbeutung der Frauen nur noch eines hilft. Und er ist fassungslos, dass Berlin zum zweiten Mal eine Gesetzesreform gemacht hat, die nur den Menschenhändlern und Zuhältern nutzt.

Prostitution: „Der Staat hat keine Antworten!“

Zwei Redakteure des Kölner Stadtanzeiger recherchierten für eine Serie über „Prostitution in Köln“ ein Jahr im Milieu. Ihre Ergebnisse sind erschreckend. Uli Kreikebaum und Tim Stinauer sprachen mit Prostituierten und Freiern, Zuhältern und Bordellbetreibern. Jetzt hat EMMA die beiden Reporter interviewt.

Prostitution: Sechs Jahre Hölle

In der ZDF-Mediathek läuft die Reportage "Verratene Liebe - Die Masche der Loverboys". Darin erzählt Sandra Norak, wie sie als Schülerin in die Prostitution gezwungen wurde. EMMA erzählte Sandra Norak bereits 2019 ihre Geschichte. Ihr dringlichster Appell: Verbietet die Prostitution!
Mehr zum Thema