Selbsthilfe

Anzeige

Artikel zum Thema

SISTERS sagen der Politik den Kampf an!

In Berlin hat sich der Verein "SISTERS - für den Ausstieg aus der Prostitution" vorgestellt. Expertinnen und eine Ex-Prostituierte erläuterten, warum es so nicht weitergehen kann. SISTERS kritisierte scharf die geplante Gesetzesreform und kündigte Selbsthilfe an. Weitere Sisters (und Brothers) willkommen.

Flüchtlingsfrauen auf Bustour!

„Die Frauen haben Angst in den Heimen!“ weiß Elisabeth Ngari (Foto). Jetzt tourt ihre Initiative „Women in Exile“ drei Wochen durch Deutschland und klärt auf. In 16 Städten hält der „Women in Exile“-Bus. Motto: „Wir werden immer lauter!“ EMMA sprach mit Ngari im Herbst 2015. Viel verbessert hat sich seither nicht.

Missbrauch: Sie erheben ihre Stimme

Endlich hört die Politik die Betroffenen an.

Linda Rennings: Die Stehauffrau

Fünf Jahre lang lebte sie auf der Straße. Heute kämpft sie mit ihrem Verein „Heimatlos in Köln“ für obdachlose Frauen. Immer dabei: ihr Beschützer Clayd.

Lucie Veith: Intersexuelle nicht festlegen!

Lucie Veith wuchs als Mädchen auf und heiratete einen Mann. Mit 23 erfuhr sie, dass sie intersexuell ist. Im Jahr 2004 gründete sie den Verein "Intersexuelle Menschen". Kürzlich wurde sie von der Antidiskriminierungsstelle für ihr Engagement geehrt. Im EMMA-Interview fordert sie das Recht auf Uneindeutigkeit.

Die Gelsenkirchener Kämpferin

EMMA Mai/Juni 2003 Hildegard Müller hat sich nicht einschüchtern lassen. Gegen eine frauenverachtende Medizin-Mafia hat sie sich so lange gewehrt, bis sie gesiegt hat. Aber ihre Brust kann ihr keiner zurückgeben. Die linke Brust von Hildegard Müller hat man irgendwann in einem Plastikeimer gefunden. Die
Mehr zum Thema