Frauenpolitik

Lena Dunham: Warum ich Hillary Clinton wähle!

Das "Girl" Number One in Amerika ist ein überzeugter Hillary-Fan. Dunham, selbst Opfer sexueller Gewalt, findet, dass Hillary Cinton den Präsidenten-Job besser machen wird als jeder andere. Wegen der scheinbar kleinen politischen Schritte, die für die Amerikanerinnen von so großer Bedeutung sind.

Lena Dunham: Ich wähle Hillary!

Junge Frauen stehen nicht hinter Hillary Clinton? Auf dem Parteitag erklärt Lena Dunham zusammen mit America Ferrara („Ugly Betty“), warum sie es tun. Dunham, 29, hat schon im Vorwahlkampf die Hillary-Kampagne aktiv unterstützt. Sie hat in New Hampshire und Iowa für Stimmen geworben.

Sexualgewalt: Nein heißt Nein!

Der Fall Gina-Lisa Lohfink scheint grotesk. Aber er ist kein Einzelfall. Hier zeigt sich einmal mehr, wie entrechtet Opfer sexueller Gewalt in Deutschland sind. Bisher zumindest. Denn eine Reform des § 177 steht an. Dann heißt Nein endlich Nein. Um das zu erreichen, brauchte es eine bewährte Strategie.

10 Jahre Kanzlerin! Und nun?

Alice Schwarzer zieht Bilanz: vom absurden Start 2005 bis hin zur schwersten Krise von Angela Merkel 2015. Was steckt wirklich dahinter? Für die jungen Frauen ist die Kanzlerin ein Vorbild, international ein Idol. Warum hat Merkel es in Deutschland eigentlich so schwer?

Merkel zur „Person des Jahres“ gekürt

Das Time Magazine hat Kanzlerin Angela Merkel zur „Person of the Year 2015“ gewählt. Sie ist seit 29 Jahren die erste Frau, die diese Auszeichnung bekommt. Warum? „Weil sie mehr von ihrem Land verlangt, als die meisten Politiker wagen würden.“ Dabei hat sie vieles richtig gemacht, findet Alice Schwarzer. Und einen großen Fehler.

,,Sie denken, sie haben ein Recht auf mich."

In Nürnberg haben sich Flüchtlinge und das Frauencafé kurzgeschlossen. Sie weisen auf die besondere Schutzlosigkeit von Frauen und Kindern hin. Und auch in anderen Kommunen üben deutsche und zu uns geflüchtete Frauen den Schulterschluss. Ihre Forderungen sind in den EMMA-Katalog eingeflossen.
Mehr zum Thema

Neue Kommentare

kira m.24. Januar 2017

Feministinnen: Millionenprotest!

Danke für den auschlußreichen Link. Ich verstehe dieses verrückte politische …

Marseg24. Januar 2017

Islamismus

Islamismus ist wohl eins der schlimmsten Dinge, mit der die Welt momentan klar k…

kira m.24. Januar 2017

Feministinnen: Millionenprotest!

@Rainer Seiferth: Das klingt so, als ob Sie von den WählerInnen verlangen, ein …

AnnaK24. Januar 2017

Feministinnen: Millionenprotest!

Es ist so, dass nicht alle, die Trump nicht wollten, ihre Stimme Hillary gaben. …

ModernTimes24. Januar 2017

Feministinnen: Millionenprotest!

ich frage mich, ob das nicht die beste Strategie wäre. Auch wenn mir bewusst is…

Emma Ausgaben

Forschen!

Für deine Arbeit oder zum Vergnügen.

Der FrauenMediaTurm

Der FrauenMediaTurm (FMT) ist ein Informationszentrum zur Geschichte der Emanzipation, ein Hort des lebendigen Gedächtnisses. Ohne Geschichte keine Zukunft. Die Bestände sind digital erschlossen und auf mehreren Wegen recherchierbar.

Der EMMA-Lesesaal

Alle EMMA-Ausgaben, von 1977 bis 2012, können gratis gelesen werden: im digitalen EMMA-Lesesaal. Ein Pionierprojekt von EMMA in Kooperation mit dem Hochschulbibliothekszentrum NRW und dem FrauenMediaTurm.
Zum EMMA-Lesesaal.