Frauenrechte

Im Bikini gegen Fundamentalisten!

In Ägypten ersticht ein Schariagläubiger zwei Frauen am Strand. In Algerien protestieren Tausende Frauen gegen den Sittenterror – in Bikinis. Der Attentäter hielt die deutschen Frauen wohl für „Schlampen“. Die Algerierinnen kennen das – und verabreden sich nun zu Hunderten zum gemeinsamen Baden.

Unterwanderungsversuch bei Terre des Femmes

33 von 2.000 Mitgliedern proben die Revolte – auch gegen den neu gewählten Vorstand (Foto). TdF soll in Zukunft das Gegenteil vom Bekannten vertreten. Das Bekannte ist: Frauenrechte ohne multikulturelle Relativierung und Kampf gegen die Akzeptanz der Prostitution. Wer dreht daran?

Gerechtigkeit für Renee Rabinowitz

Die 83-jährige Jüdin sollte sich im Flugzeug umsetzen, weil ein strenggläubiger Passagier nicht neben einer Frau sitzen wollte. Sie klagte. Mit Erfolg. Das Urteil dürfte eine Signalwirkung für ganz Israel haben: Denn dort versuchen Ultra-Orthodoxe schon lange, die Geschlechter-Apartheid durchzusetzen.

Ramadan-Marsch ohne Mehrheit

Warum statt der angekündigten 10.000 zum Start der Demo nur knapp 500 kamen, erklärt der Islam-Gelehrte Abdel-Hakim Ourghi. Das lag nicht nur an der Ditib. Es lag vor allem an den Veranstaltern: den Schriftgläubigen Lamya Kaddor, Religionslehrerin, und Aiman Mazyek, dem Vorsitzenden des orthodoxen "Zentralrats der Muslime".

Frauenmarsch: Flop oder Erfolg?

Auch der Boykottaufruf des Scharia-gläubigen Moscheen-Verbandes konnte den Multikulti-/Frauenmarsch nicht verhindern. Nicht alle haben sich einschüchtern lassen. Auch wenn die grüne stellvertretende Bürgermeisterin dem Rat der Schura folgt.

Hamburg: Schura boykottiert Frauenmarsch

Frauen aller Herkunft wollen Samstag an der Alster für Frauenrechte demonstrieren. Da konnte es nur eine Frage der Zeit sein, bis sich die Moscheenverbände einschalten. Seit mehreren Tagen fahren Freunde der Scharia eine öffentliche Kampagne gegen die Veranstalterinnen. Und gegen unbequeme Rednerinnen wie Necla Kelek.
Mehr zum Thema

Neue Kommentare

Sissi20. September 2017

Frauenhäuser schlagen Alarm!

Was soll man dazu schreiben, dass die Mehrheit der Frauen die CDU wählt, obwohl…

ModernTimes19. September 2017

Trudeau & Merkel: die Traumkombi

Mir fallen Politiker, die sich wie Popstars inszenieren prinzipiell schwer auf d…

kira m.18. September 2017

Trudeau & Merkel: die Traumkombi

Schade. Jetzt macht die Emma so kurz vor dem 24.9. doch noch indirekt Wahlwerbun…

Kalimohan18. September 2017

Trudeau & Merkel: die Traumkombi

Die Skepsis bei Trudeau teile ich. Er hat sich selbst als männlicher Feminist d…

KarinAndrea16. September 2017

Der Kaktus ist zornig

Ich sehe das anders. Es gibt verdammt viel furchtbares auf dieser Welt und wenn …

Emma Ausgaben

Forschen!

Für deine Arbeit oder zum Vergnügen.

Der FrauenMediaTurm

Der FrauenMediaTurm (FMT) ist ein Informationszentrum zur Geschichte der Emanzipation, ein Hort des lebendigen Gedächtnisses. Ohne Geschichte keine Zukunft. Die Bestände sind digital erschlossen und auf mehreren Wegen recherchierbar.

Der EMMA-Lesesaal

Alle EMMA-Ausgaben, von 1977 bis 2012, können gratis gelesen werden: im digitalen EMMA-Lesesaal. Ein Pionierprojekt von EMMA in Kooperation mit dem Hochschulbibliothekszentrum NRW und dem FrauenMediaTurm.
Zum EMMA-Lesesaal.