Netzfeminismus

Hate Crimes: Frauen? Sind mitgedacht!

Innenminister de Maizière hat sich mit Facebook getroffen. Und wir haben eine leise Ahnung, worum es mal wieder nicht ging: Den Schutz von Frauen im Internet! Denn ausgerechnet Frauen kommen in der Diskussion um Hassbotschaften schlicht nicht vor. Dabei sind vor allem Frauen betroffen von Hass im Netz.

"Da bin ich aber erleichtert"

... antwortete Alice Schwarzer im "Spiegel"-Streitgespräch auf Anne Wizoreks Postulat: "Ich will nicht deine Erbin sein!" Dieses "Spiegel"-Gespräch war kein Gegeneinander. Es war auch kein Miteinander. Es war eher ein Nebeneinander. Die Welt des Feminismus ist weit.

Silvester: Und die Gefühle der Opfer?!

Anabel Schunke will sich nicht von Männern vor anderen Männern beschützen lassen. Sie will sich alleine und frei in Deutschland bewegen können. Das Model spricht über die Gefühle von Opfern und potenziellen Opfern: Und sie findet, die "jungen Feministinnen" haben sich ad absurdum geführt.

Ali Toprak: Bevormundet uns nicht!

Ein Plädoyer gegen Denkverbote.

Willkommen im Männerland

Im Silicon Valley haben Männer die Zukunft schon unter sich ausgemacht. Wenn wir das aufholen wollen, müssen wir Frauen uns ranhalten! Es geht um mehr als nur die nächste Geschäftsidee.

Serie: Hallo Zukunft!

Neues Jahr, Blick in die Zukunft: Auf EMMAonline stellen wir in Serie Pionierinnen der Computertechnik vor. Und Hackerinnen der Gegenwart. Wer sind diese Frauen? Denn zukünftig wird die Frage, ob Frauen reine Konsumentinnen sind oder die digitale Revolution aktiv gestalten noch drängender werden, als sie es jetzt schon ist.
Mehr zum Thema

Neue Kommentare

Starhawk300024. Juni 2017

Gerechtigkeit für Renee Rabinowitz

Gratulation und Dank an Frau Renee Rabinowitz, die diesen steinigen Weg auf sich…

kira m.23. Juni 2017

Gerechtigkeit für Renee Rabinowitz

Das war wohl Gedankenübertragung, ich habe heute auch schon was zu diesem Fall …

Wolfgang23. Juni 2017

Der Traum vom Porno-Star

Das 6 Jahre alte Interview ist nach wie vor aktuell. In der Pornobranche hat sic…

kira m.23. Juni 2017

„Wir sind nicht mehr zu stoppen!“

@happy: Seyran Ates steht eh schon auf der Liste ihrer Verfolger. Dann kann sie …

happy23. Juni 2017

„Wir sind nicht mehr zu stoppen!“

für eine Religion sein Leben zu riskieren? Reicht es nicht, zu glauben, was man…

Emma Ausgaben

Forschen!

Für deine Arbeit oder zum Vergnügen.

Der FrauenMediaTurm

Der FrauenMediaTurm (FMT) ist ein Informationszentrum zur Geschichte der Emanzipation, ein Hort des lebendigen Gedächtnisses. Ohne Geschichte keine Zukunft. Die Bestände sind digital erschlossen und auf mehreren Wegen recherchierbar.

Der EMMA-Lesesaal

Alle EMMA-Ausgaben, von 1977 bis 2012, können gratis gelesen werden: im digitalen EMMA-Lesesaal. Ein Pionierprojekt von EMMA in Kooperation mit dem Hochschulbibliothekszentrum NRW und dem FrauenMediaTurm.
Zum EMMA-Lesesaal.