Serie: Hallo Zukunft!

Liebe Leserinnen (und liebe Leser)! Herzlich Willkommen im Jahr 2016! Wir wollen ja nicht drĂ€ngen, aber wie sieht es eigentlich mit den guten VorsĂ€tzen aus? Diese rituellen AnsprĂŒche an sich selbst, die irgendwann wieder in Vergessenheit geraten, aber jede und jeden spĂ€testens so um Weihnachten herum beschleichen. Ein paar Kilo abnehmen. Endlich mehr Sport treiben. Die Oma bzw. die Eltern regelmĂ€ĂŸiger besuchen. Oder: Eine FlĂŒchtlingsfamilie aufnehmen bzw. unterstĂŒtzen.

Klingt alles prima! Wir hĂ€tten allerdings noch einen weiteren Vorschlag: Sich ausgiebig mit der digitalen Zukunft vertraut machen! Denn wer gerade damit beschĂ€ftigt ist, missliebige Geschenke wieder in Pakete zu packen, um sie an Amazon oder Zalando zurĂŒckzuschicken; wer mit einem Knopfdruck das neue iPad installiert; wer googelt, wann die MĂŒlllabfuhr die WeihnachtsbĂ€ume abholt; oder seit Tagen schon Telefonnummern und Geburtstage von dem alten Handyknochen auf das neue Smartphone ĂŒbertrĂ€gt, steckt ja schon knietief drin in der so genannten „digitalen Revolution“. Die wird zukĂŒnftig noch stĂ€rker verĂ€ndern, wie wir leben und auch wie wir arbeiten.

Welche Rolle spielen wir Frauen?

Die Frage ist nur: Welche Rolle spielen wir Frauen dabei? Sind wir einfach nur Konsumentinnen – oder gestalten wir diese Zukunft aktiv mit?

Hier kommt die gute Nachricht: Es gibt noch nicht genug, aber doch einige Frauen, die diese Zukunft schon jetzt aktiv gestalten - und das schon immer getan haben. Deshalb starten wir auf EMMAonline heute die Serie „Hallo Zukunft!“. Darin stellen wir Pionierinnen der Computertechnologie vor. Und Frauen, die ganz aktuell die Tech-Szene umkrempeln.

Alle Artikel aus der Serie „Hallo Zukunft!“ lesen 

Werbung