In der aktuellen EMMA

Alter: Leserinnen packen aus

Hunderte EMMA-Leserinnen haben bei unserem Aufruf mitgemacht und erzählten uns ihre Geschichten über Ageismus
Artikel teilen

"Mir verschlägt es manchmal den Atem, mit welcher Verächtlichkeit alte Frauen behandelt werden. Würde so über schwarze Menschen geredet werden, würden alle Rassismus attestieren. So wurden meine Freundinnen und ich, wir sind alle um die 75, schon einmal in einem Café nach hinten gesetzt, um die junge Kundschaft nicht abzuschrecken. Wir wissen, dass das der Grund war, weil der Chef des Cafés seine Mitarbeiterin hinter vorgehaltener Hand anwies: 'Setz die Ommas mal nach hinten, sonst kommt ja keiner mehr!' Ähnlich Verächtliches habe ich rund um Corona vernommen: 'Ob die Alten nun wegen Corona fünf Jahre eher in ihrem Altenheim sterben, ist doch letzten Endes egal. Dann liegen sie auch nicht alle dem Staat auf der Tasche.' schrieb uns Sigrid Mahlmann, 75, aus Hamburg.

Anzeige

Mehr EMMA lesen! Die aktuelle Januar/Februar-Ausgabe - jetzt im EMMA-Shop
Mehr EMMA lesen! Die aktuelle Januar/Februar-Ausgabe - jetzt im EMMA-Shop

Ein paar hundert EMMA-Leserinnen sind wie Sigrid unserem Aufruf gefolgt und haben uns ihre Geschichten in Sachen Altersdiskriminierung zugeschickt. Einige haben wir in der aktuellen Ausgabe veröffentlicht. Sie zeigen: Ageismus trifft jede. Irgendwann. Fangen wir jetzt an, uns zu wehren!

Außerdem im Heft:

Ageismus Warum Frauen dringend Altersstolz entwickeln müssen!

Alter mit Leidenschaft Simone de Beauvoirs brillante Analyse

Über das Alter reden Warum sogar Feministinnen es verschleiern
 

Jetzt bestellen!

 

 

Artikel teilen
 
Zur Startseite