Anzeige

Artikel zum Thema

Alle haben weggesehen

Sie war neun, als Vater Maximilian zum ersten Mal nachts in ihr Bett kam und 18, als sie ihrer Familie erzählte, was er ihr antat. Doch alle schwiegen. Der Ruf des großen Schauspielers Maximilian Schell durfte keinen Schaden nehmen. Er starb 2014 unbehelligt. Doch Tochter Nastassja hat bis heute Alpträume.

Sandra Hüller: Räumt ab

In Cannes gewannen gleich zwei Filme mit ihr die höchsten Preise, jetzt holte sie auch noch den Europäischen Filmpreis für ihre Leistung in "Anatomie eines Falls". Dabei spielt Sandra Hüller konsequent gegen die Regeln. Trotzdem ist sie so erfolgreich wie kaum eine andere deutsche Schauspielerin. Wie macht sie das?

Josephine Baker: Tanz in die Freiheit!

Alice Schwarzer über das weltberühmte Multitalent und ihren Kampf gegen Rassismus und Faschismus. Und wie und warum die Tänzerin und Sängerin dann auch noch zur Spionin gegen Nazi-Deutschland wurde.

Nina Gummich & Alice Schwarzer

Beim ARD-Zweiteiler "Alice" (in der Mediathek) wurde Alices Leben von 1964 bis 1977 verfilmt - von den ersten Jahren in Paris bis zur ersten EMMA. Nina Gummich spielt Alice Schwarzer. Wie geht das? Und wie ist es, sein Leben verfilmt zu sehen? Ein Gespräch mit der Darstellerin und dem Original.

Blanchett in Tár: Macht & Missbrauch

Diese Frau gerät zweimal zwischen die Welten. Das erste Mal als Stardirigentin in der Männerwelt. Das zweite Mal als Lehrende in der woken Welt der StudentInnen. An beiden wird sie letztendlich zerschellen. Denn sie beherrscht weder die eine noch die andere Klaviatur wirklich, bzw. werden ihr diese Töne nicht zugestanden.

Simorgh wird gerettet!

Zwölf Theatermacherinnen aus Herat haben einen Film über ihr Leben im Untergrund gemacht. Ein deutsches Theaterprojekt hilft ihnen auf dem Weg nach Deutschland. Zainab Quadiri und Massouma Adell (Foto) und vier ihrer Kolleginnen haben es schon geschafft. Doch die anderen brauchen Unterstützung.
Mehr zum Thema