Abtreibung

Anzeige

Abschied von Peter Merseburger

Alice Schwarzer hat mit ihm eine ihrer größten Schlachten geschlagen: das Verbot ihres" Panorama"-Beitrages 1974 zur sanften Abtreibung. Und sie hat ihn bewundert für seine Charakterstärke. Er war einer ihrer Vorbilder.

„Babycaust“ - Keine Volksverhetzung?

Die Ärztin Kristina Hänel hat vor Gericht erneut einen Sieg gegen „Lebensschützer“ Klaus Günter Annen erzielt. Doch das reicht ihr nicht. Mit der Anzeige wollten Hänel und ihre UnterstützerInnen (darunter Alice Schwarzer) erreichen, dass Annen endlich aufhören muss, Abtreibungen mit dem Holocaust zu vergleichen.

§ 219a: Der Skandal bleibt!

Paragraf 219a soll weg - das hatte die Ampel versprochen. Um den Kern des Problems aber hat sie einen Bogen gemacht. In ganz Westeuropa gilt die Fristenlösung. Nur Deutschland erlaubt sich, Frauen und ÄrztInnen zu bevormunden. Ein unhaltbarer Skandal! meint Alice Schwarzer.

Koalitions-Vertrag: Das planen sie

Über einiges im Koalitionsvertrag können Frauen sich freuen, findet Alice Schwarzer. Zum Beispiel der Schutz von Frauen und Kindern vor Männergewalt. Anderes ist ein Totalausfall. So kommen die Themen Islamismus und Prostitution gar nicht erst vor. Und einiges ist nichts Geringeres als eine Katastrophe.

Abtreibung: Von Warschau bis Westerwald

Zehntausende protestieren in Polen nach dem Tod der 30-jährigen Izabela. Sie war an einer verweigerten Abtreibung gestorben. In den USA kippt der Supreme Court womöglich das Recht auf Abtreibung. In Deutschland bieten immer weniger Kliniken Abtreibungen an. Eine verweigerte sogar einer Patientin die Spirale.

Der Papst: Sexist Man Alive 2021!

Der EMMA-Award "Sexist Man Alive" geht in diesem Jahr an Papst Franziskus. Denn kaum einer hat es so verdient wie er! Dieser Papst steht an der Spitze des ältesten und hermetischsten aller Männerbünde der Welt. Und er ist Chef eines Apartheidssystems, das Frauen zu Menschen zweiter Klasse macht. Hier die Begründung der Jury.

Abtreibungsgesetze: 150 Jahre § 218

Am 15. Mai 1871 trat er mit der Reichsgründung in Kraft: der §218. 150 Jahre später kämpfen Frauen in Deutschland immer noch auf das Recht auf Abtreibung. Am Jahrestag fordern sie mit Protestaktionen in über 30 Städten, Abtreibung aus dem Strafgesetzbuch zu streichen. Hier die Geschichte des Paragrafen.

Immer noch kein Recht auf Abtreibung!

Zum 50. Jahrestag der legendären Aktion interviewte der STERN Alice Schwarzer. Wie das damals genau war - und warum Frauen in Deutschland auch in Zukunft zittern müssen. Wäre es 1971 nach STERN-Chef Henri Nannen gegangen, wäre die berühmte Aktion so nicht gelaufen - und der Stern hätte keine Geschichte damit gemacht.
Mehr zum Thema

Die aktuelle Ausgabe

In der aktuellen EMMA-Ausgabe blättern