Flüchtlingshilfe

Anzeige

Artikel zum Thema

Kapitänin Rackete ist wieder frei

Die italienische Ermittlungssrichterin hob den Arrest für Carola Rackete auf und erklärte: Die Kapitänin der Seewatch 3 habe "in Erfüllung ihrer Pflicht gehandelt". Der Deutschen hatten drei bis zehn Jahre Haft gedroht. Wer ist die Frau, die es wagt, Italien und ganz Europa mit ihrer Flüchtlingshilfe herauszufordern?

Schamlos: Das Verschweigen von EMMA!

Ab Herbst 2015 forderte EMMA Schutz für die geflüchteten Frauen vor ihren patriarchalen Männern - „Rassismus!“ Jetzt ist eine Grüne derselben Meinung. Bravo! Aber wäre es nicht anständig, sich bei EMMA zu entschuldigen, für die früheren Schmähungen und die späte Erkenntnis? Hier unser Forderungen von Oktober 2015.

Weckrufe für Schläfer

Das Attentat auf die Kölner Oberbürgermeister-Kandidatin Reker war kein Zufall. Es passierte in einem Klima der zunehmenden Hatz gegen Flüchtlinge. Reker hat es überlebt und wurde zur Oberbürgermeisterin von Köln gewählt. Aber der Schrecken bleibt. Das Jagdmesser als politisches Argument ist neu in Deutschland.

Beunruhigte nicht nach rechts abdriften lassen!

In einem Gespräch mit der Österreichischen Nachrichtenagentur APA warnt Alice Schwarzer vor einer Polarisierung in Deutschland. Sie fordert mehr Dialog der Politik mit BürgerInnen, "damit die nicht nach rechts abdriften". Und mehr Schutz für weibliche Flüchtlinge. Hier der APA-Bericht:

Medien-Reaktionen auf EMMA-Aktion

Die von EMMA veröffentlichten "Forderungen" - was passieren muss, damit zu uns geflüchtete Männer wie Frauen Demokratie und Gleichberechtigung respektieren - schlagen Wellen, bis nach Österreich und in die Schweiz.

"Eiskönigin" oder "Mutter Theresa"?

Weder noch. Schon vor der Flüchtlingskrise konnte die Kanzlerin es keinem recht machen. Die Kanzlerin agiert menschlich und mutig - aber sieht nicht alle Gefahren. So mancher arabische Muslim hat Antisemitismus und Frauenverachtung im Gepäck. Dem muss früh Einhalt geboten werden!
Mehr zum Thema