notation: 
broader: 
narrower: 
useFor: 
Gespräch
Befragung
text: 
Befragung (meist bekannter Persönlichkeiten) durch Presse- oder RundfunkvertreterInnen

Polizeichef teilt Attentats-These

Der Kölner Polizeipräsident bestätigt die These von Alice Schwarzer: Die Silvester-Attacken waren eine neue Form politischer Attentate. Im Kölner Stadtanzeiger debattieren Jürgen Mathies und Alice Schwarzer über das Versagen der Polizei und die wahren Motive der Täter.

Siri Hustvedt: Ich habe große Angst

Sonia Mikich (Foto li) traf die Schriftstellerin in New York und sprach mit ihr über die bevorstehenden Wahlen. Hustvedt wählt Clinton – und ärgert sich über die Klischees. Das Gespräch der WDR-Chefredakteurin ist Teil der langen USA-Nacht in der ARD von Sonntag auf Montag: „Wie ticken die Amerikaner?“ Wir sehen, wie zerrissen das Land ist.

Holofernes: "Ich möchte mehr Frauen um mich haben!"

Judith Holofernes kommt solo: Am 2. April beginnt ihre Tour in Bremen. Mit dem neuen Album: "Ein leichtes Schwert". Und ihrer neuen Frauenband. Denn die Ex-Sängerin von "Wir sind Helden" findet: „Ich möchte mehr Frauen um mich haben.“ Mann Pola versorgt derweil in Berlin die Tochter (4) und den Sohn (7).

Jammerwessis & Pradaschnallen

Alice Schwarzer traf mitten in Berlin Maybrit Illner. Die Kolleginnen sprachen über Berufsprinzipien, die zwei Deutschlands, Politik und Liebe – und die Frage, warum Illner Haremsschuhe trägt. Hier das Gespräch zwischen Alice Schwarzer und Maybrit Illner.

Wie frei macht Pädophilie?

Warum unterhalten sich ausgerechnet Alice Schwarzer und Günter Amendt über Pädophilie? Weil in der neuen Pädophilen-Diskussion permanent unterstellt wird, es ginge den Pädophilen um die Befreiung der kindlichen Sexualität, und weil Günter Amendt zu den wenigen gehört, die bei der Debatte auch die Opfer im Blick haben.

Heide Simonis: „Ich bin ein frauenpolitischer Blindgänger.“

Keine hat politisch so Karriere gemacht wie sie: Seit zehn Jahren ist Heide Simonis Ministerpräsidentin von Schleswig-Holstein. Aber dennoch war sie noch nie im Gespräch als Kanzlerin oder Präsidentin. Warum? Alice Schwarzer hat nachgefragt.

"Es gibt nur eine Sorte von Opfern"

Die jahrelang gehetzte Algerierin Khalida Messaoudi, die erstmals 1992 in einer Talkshow vom Terror der Islamisten berichtete, sitzt heute als Abgeordnete im erstmals demokratischen Parlament. Im Gespräch erzählt sie, warum es jetzt erst richtig losgeht: "Beide, Gottesstaatler wie Demokraten haben uns Frauen im Visier."

Sexueller Missbrauch: Runder Tisch bei EMMA

Beim „Runden Tisch sexueller Missbrauch in Abhängigkeits- und Machtverhältnissen in privaten und öffentlichen Einrichtungen und im familiären Bereich“ ist zu befürchten, dass die Leitung so lang sein wird wie der Name. Doch die Hoffnung stirbt zuletzt.

Ehre & Häme

Wohl nie in der 103-jährigen Geschichte des Nobelpreises für Literatur ist dem/der PreisträgerIn eine solche Häme, ein solcher Hass entgegengeschlagen wie jetzt Elfriede Jelinek. Und selten ist die Bedeutung und Aktualität eines Werkes so drastisch bestätigt worden.

Gespräch mit Gerda Lerner: Ich bin ein Alien

Gerda Lerner, die in den USA lebende Pionierin der Frauengeschichtsforschung, hat jahrzehntelang kein Deutsch gesprochen, obwohl Deutsch ihre Muttersprache ist. Warum das so ist, wie aus der Hausfrau eine Forscherin wurde, was die Professorin von Frauenfußball hält und wie die Autorin der

Seiten

RSS - Interview abonnieren