Freierbestrafung

Anzeige

Artikel zum Thema

Freierbestrafung erster Schritt!

Im Interview mit der "Rheinischen Post" erläutert Alice Schwarzer, warum es keine wahre Gleichberechtigung geben kann ohne Ächtung der Prostitution. Und wie erstaunt sie darüber ist, dass eine Christdemokratin für eine "saubere Prostitution" plädiert und mit BordellbetreiberInnen neckische Begegnungen hat.

Schweden rügt NRW-CDU!

Nach der skandalös einseitig besetzten und von Protesten vor dem Landtag begleiteten „Experten“-Anhörung fordert die Schwedische Botschaft eine Richtigstellung. Denn die CDU-Fraktion stellt nach der Anhörung zum „Nordischen Modell“ noch mehr Falschbehauptungen auf als zuvor. Warum es Schweden jetzt reicht!

Prostitution: Abschaffen!

Auch der Sklavenhandel wurde im 19. Jahrhundert abgeschafft. Auch der Sklavenhandel wurde abgeschafft. Warum sollte das im 21. Jahrhundert nicht auch mit dem Handel mit der Ware Frau, der White Slavery, gelingen? Schweden und Frankreich sind diesen Weg gegangen. Die überwältigende Mehrheit der Bevölkerung geht diesen Weg heute mit. Das war nicht immer so.

Aufstand gegen Prostitution

Die 130, die sich an diesem September-Wochenende in Bonn getroffen haben, repräsentieren Tausende. Sie alle bekämpfen das System Prostitution. Und sie engagieren sich für Schutz und Ausstiegshilfen für Frauen in der Prostitution. Einige dieser Frauen waren selbst beim Kongress dabei.

Die Front wird breiter

Nach den 16 Bundestagsabgeordneten fordert nun auch die CDU-Frauen-Union die Schließung der Bordelle. Und auch in der SPD regt sich Protest. Staatsministerin Annette Widmann-Mauz (CDU) und die Europa-Abgeordnete Maria Noichl (SPD) fordern: "Sexkaufverbot, Freierbestrafung und besserer Schutz von Frauen!"

„Schließt das Bordell Deutschland!“

26 Organisationen von Terre des Femmes bis „Linke gegen Prostitution“ fordern die Politik in einem Offenen Brief auf, die Bordelle nicht wieder zu öffnen. Seite an Seite mit ausgestiegenen Prostituierten aus aller Welt (Foto) fordern sie stattdessen Ausstiegsprogramme für die Frauen und die Bestrafung der Freier.
Mehr zum Thema