Feminismus ist die Theorie - Gleichberechtigung die Praxis

Anzeige

Alice Schwarzer über Feminismus

Johanna Dohnal rockt Wien!

Ein Dokumentarfilm über Kreiskys "Jeanne d'Arc", die 2010 verstorbene kämpferische Frauenministerin Johanna Dohnal, versetzt die Frauen in der Ära von Kanzler Kurz ins Träumen. Sabine Derflinger hat einen aufrüttelnden und anrührenden Film über die Feministin Nr.1 der 80er Jahre in Österreich gemacht. Jetzt im Kino!

Frauentag: Der 8. März - ein Witz!

Warum der „Frauentag“ – der in Berlin seit 2019 sogar ein Feiertag ist – der reinste Hohn ist. Der 8. März gehört einfach abgeschafft! Das hat Alice Schwarzer schon im Jahr 2010 gefordert. Sie plädiert für 365 Tage für Menschen – und die Tiere und die Natur gleich dazu.

Die junge Frau - eine Begegnung

Alice Schwarzer hat "die junge Frau" getroffen. Nicht irgendeine, sondern eine bestimmte Art junger Frauen im Showgeschäft. Und da ist ihr etwas aufgefallen. Nämlich, dass diese jungen Frauen in allen Farben den "alten weißen Mann" nun nicht mehr nur privat, sondern auch beruflich schmücken. War das so gedacht?

Alice Schwarzer erinnert sich

Wie hat das angefangen vor 50 Jahren? Und welche Rolle hat Schwarzer da eigentlich gespielt? Eine ziemlich andere, als man gemeinhin denkt. Vom Aufbruch der Frauen nach dem provokanten Bekenntnis im STERN: "Ich habe abgetrieben!" bis zu den ersten Frauenzentren und Frauenfesten.

Wie halten Sie das aus, Frau Schwarzer?

Alice Schwarzer hat den zweiten Teil ihrer Lebenserinnerungen geschrieben: von Mitte der 1970er Jahre bis heute. Hier vorab ein Auszug aus ihrem Buch "Lebenswerk", in dem sie Antworten auf die Frage gibt, die ihr bei jeder Veranstaltung gestellt wird. Hier ein Auszug daraus.
Alice Schwarzer schreibt

Chronik

Wie es losging und wie es weiterging mit der Frauenbewegung.

weiter

Gesetze

Zehn Gesetze, die es ohne die Frauenbewegung nicht gäbe.

weiter

Bücher

Diese feministischen Klassiker sollte frau gelesen haben.

weiter

Die aktuelle Ausgabe

In der aktuellen EMMA-Ausgabe blättern