In der aktuellen EMMA

Josephine Baker: Tanz in die Freiheit!

Foto: Lucien Walery/imago stock&people
Artikel teilen

Für das Altherren-Feuilleton der FAZ ist sie eine „leicht geschürzte Revuetänzerin“; für ihren Zeitgenossen Picasso war sie eine „Nofretete der Jetztzeit“, für de Gaulle eine bewundernswerte Widerstandskämpferin und für viele Schwarze eine Ikone ihres Freiheitskampfes. Josephine Baker, geboren 1906 als Freda Josephine McDonald in St. Louis am Mississippi, gestorben 1975 in ihrer Wahlheimat Frankreich, wird am 30. November 2021 ins Panthéon einziehen, diese letzte Heimstätte ganz großer Franzosen, genau gesagt: Ruhmeshalle für 71 Männer und sechs Frauen. Die erste war 1995 die Chemikerin und Nobelpreisträgerin Marie Curie (gestorben 1934), die sechste ist jetzt die Tänzerin Josephine Baker.

Anzeige

Ihr Weg ins Panthéon war weit. In ihrer Kindheit hatte Josephine die blutigen Rassenunruhen erlebt und noch als Weltstar musste sie im Amerika der Rassentrennung Luxushotels durch den Dienstboteneingang betreten – und rächte sich mit ihrem lebenslangen, radikalen Kampf gegen den Rassismus und gegen den Antisemitismus.

Im Zweiten Weltkrieg tanzte sie als Josephine für die Truppen und spionierte als Unteroffizierin der „freien Armee“ für Frankreich.

Die November/Dezember-EMMA. Jetzt im EMMA-Shop. Portofrei!
Die November/Dezember-EMMA. Jetzt im EMMA-Shop. Portofrei!

Im Alter adoptierte sie elf Kinder aus elf Nationen und machte jahrelang „letzte“ Tourneen, um ihre „Regenbogenfamilie“ durchzubringen.

Emmanuel Macron persönlich hat die Aufnahme von Josephine Baker ins Panthéon entschieden. Der Präsident versteht sich auf schöne Worte. Mit Josephine Baker, „aktiv in der Résistance und unermüdliche Kämpferin gegen den Rassismus, ehrt Frankreich eine ungewöhnliche Persönlichkeit“, erklärte er. Denn: „Die geborene Amerikanerin hat im Namen ihres lebenslang geführten Kampfes für die Freiheit und Emanzipation das Frankreich der ewigen Aufklärung gewählt.“ – Wohlan.

EMMA erzählt das aufregende, ungewöhnliche Leben der zurecht geehrten in der aktuellen November/Dezember-EMMA lesen.
Jetzt im Handel und portofrei im EMMA-Shop!

 

Artikel teilen
 
Zur Startseite