Trans-Debatte

Anzeige

Artikel zum Thema

Iran: Nichts mit Religion zu tun?

Während sich Menschen weltweit mit den mutigen IranerInnen solidarisieren, betont Annalena Baerbock, die Gewalt der islamischen Sittenwächter habe „nichts mit Religion zu tun“. „Ist sie naiv oder zynisch?“, fragt Islamismus-Expertin Susanne Schröter und stellt die gleiche Frage ans Bundesinnenministerium von Nancy Faeser.

Transgesetz: Das geht so gar nicht!

Die Ampel will allen Ernstes ein Gesetz, mit dem das biologische Geschlecht als rechtliche und soziale Kategorie de facto abgeschafft würde – und das die physische wie psychische Gesundheit von Jugendlichen gefährden würde. Doch es regt sich Widerstand an allen Fronten. Auch an der grünen Parteibasis und bei Transsexuellen selbst.

England: Sex matters!

In England konnte das auch in Deutschland geplante, fatale „Selbstbestimmungsgesetz“ gestoppt werden. Julie Bindel über die Erfolge gegen die Transideologen. Jetzt muss die Tavistock-Klinik schließen, die scheinbar genderdysphorische Kinder und Jugendliche unhinterfragt mit Hormonen behandelte. Auch die Unisex-Toiletten werden wieder abgeschafft.

Kein Gesetz auf Kosten von Frauen!

Der Widerstand gegen das „Selbstbestimmungsgesetz“ wächst. 25 Frauen-Initiativen fordern in einem Appell: Mädchen und Frauenrechte müssen geschützt werden! Das biologische Geschlecht als Kategorie muss erhalten bleiben! Frauenräume schützen! Und: Hormone sind keine Therapie für das Leiden von Mädchen an den Rollenzwängen!

„Frausein ist kein Gefühl!“

Vor dem grünen Parteitag in Bonn protestierten Frauen gegen das geplante Selbstbestimmungsgesetz. Und auch grüne Parteimitglieder fordern jetzt eine Debatte. Sie fragen: Wie kann es sein, dass die angeblich feministische Partei die Auswirkungen des Gesetzes insbesondere auf Mädchen und Frauen derart ignoriert?

Gender-Klinik geschlossen

Nach einem vernichtenden medizinischen Report muss die Tavistock-Klinik, die Kinder und Jugendliche mit Pubertätsblockern und Hormonen behandelt, schließen. Es drohen Klagen. Die Therapeuten hätten die angebliche Transsexualität der Jugendlichen nicht hinterfragt. Will Deutschland wirklich den gleichen Fehler machen?
Mehr zum Thema